Historischer Abend zum 200. Jubiläum

Möbel-Reck widmet sich seiner Gründerzeit mit vier Vorträgen und einem Drei-Gang-Menü

In diesem Jahr feiert das Bevenser Möbelhaus Reck sein 200. Firmenjubiläum. 1818 hat Tischlermeister Johann David Emmanuel Reck – Urururgroßvater der heutigen Inhaberin Anne-Katrin Tippel – das Unternehmen gegründet und auf den erfolgreichen Weg gebracht. Aus diesem Grund soll nun am 19. April die Gründerzeit des Familienunternehmens und das damalige Leben der Menschen im Uelzener Becken genauer beleuchtet werden. Auf historisch-interessierte Besucher warten vier spannende Vorträge, ein rustikales Drei-Gang-Menü und viel fachlicher Austausch.

Die Referenten

Als erster Referent des Abends wird der Bevenser Numismatiker Dr. Jochen Schulze das Münzwesen im Norddeutschen Raum zu Beginn des 19. Jahrhunderts erläutern, das spiegelbildlich auch für die politischen Verhältnisse der Zeit steht. Dabei kann er auf interessante Exemplare aus seiner eigenen Sammlung zurückgreifen.

Der zweite Vortrag wird sich mit den damaligen Lebensverhältnissen im Uelzener Becken beschäftigen. Hierfür konnte mit Dr. Ulrich Brohm, dem Leiter des Museumsdorfs Hösseringen, ein ausgewiesener Experte gewonnen werden. Seine Ausführungen behandeln Themenblöcke wie Wohnen, Arbeit und Freizeit in unserer Region vor 200 Jahren.

Anschließend widmet sich Jürgen Schliekau, erster Vorsitzender des Vereins „Historisches Bevensen“ der Situation in der Stadt am Anfang des 19. Jahrhunderts. Diese war insbesondere von den Verheerungen der Feuersbrunst des Jahres 1811 und der Franzosenzeit geprägt. Schliekau wird diese Zeit der Umbrüche im Heideort erlebbar machen.

Im letzten Vortrag des Abends wird dann Siegfried Tippel, der Inhaber von Möbel-Reck, die 200-jährige Geschichte seines Unternehmens skizzieren und dabei mit spannenden Anekdoten den Wandel der Zeit in Handwerk und Wirtschaftsleben illustrieren.

Das Begleitprogramm

Auf die geschichtsinteressierten Besucher wartet zwischen den einzelnen Vorträgen ein rustikales Drei-Gänge-Menü aus dem Hause Barth-Catering mit schmackhafter Suppe, raffinierten Schnittchen und einem leckeren Dessert. Dazu gibt es kostenlos die passenden Getränke: Wasser und Bier sowie tollen Wein von Heinz Eggert.

Die Veranstaltung am 19. April beginnt um 18:30 Uhr. Der Eintritt für die vier Vorträge und das Drei-Gänge-Menü beträgt 15 Euro. Karten gibt es entweder direkt im Möbelhaus oder online. Der Vorverkauf läuft bis Mittwoch, 18. April, um 17:00 Uhr.

Die Geschichte von Möbel-reck